ANHAFTUNGEN

Heilung und Lösung von alten (Familien-)Themen, Flüchen, Eiden, Besetzungen.

Der Fluch des Alten kann Ihnen die Energie und Kraft aussaugen.

Sie merken das zum Beispiel daran, dass Sie

  • ständig Geld verlieren oder gleich nie genug davon bekommen
  •  nie den richtigen Partner finden
  • beruflich auf der Stelle treten 
  • kurz vor dem “Durchbruch” immer wieder zurückgeschmissen werden
  • immer die falschen Menschen anziehen
  • ständig müde, lustlos und kaputt sind
  • sich wie fremdgesteuert fühlen

Heilung alter (Familien-) Themen durch dauerhafte Ablösung von:

  • Flüchen
  • Eiden
  • Anhaftungen
  • Besetzungen
  • Verstorbenen

In all den Jahren meiner Tätigkeit als Medium habe ich noch nie jemanden gesehen, der nicht mindestens von einer Anhaftung* betroffen war. Ist zwar doof, ist aber leider so.

Eine Anhaftung, welcher Art auch immer, bremst Sie in Ihrer Entwicklung, Entfaltung und in Ihrem Potential aus.

* das Wort Anhaftungen verwende ich für Eide, Flüche, Besetzungen und Verstorbene

Erfahrungen mit Kunden:

Eine Kundin hatte immer wieder Pech mit in Beziehungen und wenn sie dann doch mal einen Partner gefunden hatte, war die Sexualität alles andere als erfüllend. In einer Sitzung fanden wir heraus, dass sie vor langer, langer Zeit von ihren Eltern in ein Kloster gegeben wurde. Die Eltern handelten aus großer Not, denn ein weiteres Kind hätten sie nicht durchbringen können. Und so kam jetzt ans Licht, dass sie damals einen Eid auf Enthaltsamkeit und absoluter Treue zum Abt des Klosters ablegen musste. Das alles wirkte sich jetzt noch auf ihr Leben aus. Der Eid konnte aufgelöst werden und die Kundin führt jetzt eine ganz normale Beziehung.

Ein Kunde machte immer wieder kurz vor Vertragsunterzeichnung für einen neuen Job einen Rückzieher. Obwohl er sich wirklich beruflich verändern wollte und auch die Fähigkeiten mitbrachte, schaffte er es nicht, sich doch endgültig zu verändern. Wir fanden heraus, dass die Ahnen ihm immer wieder eine Strich durch die Rechnung machten, weil diese der Meinung waren man müsste sein Geld mit harter, körperlicher Arbeit verdienen – und nicht am Schreibtisch sitzend. Ich konnte die Ahnen überzeugen und der neue Vertrag für dem Traumjob konnte unterschrieben werden.